Knappe Mehrheit in Deutschland: Europa soll mehr Flüchtlinge aufnehmen, Deutschland nicht! Von den Partei-Anhängern ist der Widerstand bei AfD und Union besonders groß gegen die Aufnahme weiterer Flüchtlinge! Wie kann man Mehrheiten schaffen für eine Politik gegenüber Ausländern und Flüchtlingen, die der Menschenrechtserklärung entsprechen? Wie Mehrheiten für faire und solidarische internationale Beziehungen, die dazu führen, Fluchtursachen zu überwinden, Krieg, Armut, Diktaturen, Perspektivlosigkeit….

Flüchtlingsboot kentert vor Lampedusa
ARD-DeutschlandTrend Oktober 2013
Mehrheit dagegen, weitere Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen

Nach dem Flüchtlingsdrama in Lampedusa sprechen sich nur 43 Prozent der Deutschen dafür aus, dass Deutschland mehr Flüchtlinge aufnehmen soll. Mehr als die Hälfte (51 Prozent) ist dagegen. Von den Partei-Anhängern ist der Widerstand bei AfD und Union besonders groß: Bei den AfD-Anhängern sind 70 Prozent überzeugt, dass Deutschland nicht mehr Flüchtlinge aufnehmen soll. Bei den Unions-Anhängern sind 61 Prozent dieser Meinung. Bei den Grünen-Anhängern ist der Anteil der Menschen am größten, die dafür sind, dass mehr Flüchtlinge in Deutschland aufgenommen werden (72 Prozent). Bei der SPD sind es 54 Prozent, bei den Linken 48 Prozent.

Dass die EU insgesamt mehr Flüchtlinge aufnimmt, befürwortet allerdings eine Mehrheit der Bevölkerung (52 Prozent). 43 Prozent sprechen sich dafür aus, dass die EU nicht mehr Flüchtlinge aufnehmen soll.

Befragungsdaten

– Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren – Fallzahl: 1.003 Befragte – Erhebungszeitraum: 7.10.2013 bis 8.10.2013 – Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews (CATI) – Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe/Dual Frame – Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte * bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

OTS: ARD Das Erste newsroom: http://www.presseportal.de/pm/6694 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6694.rss2

Pressekontakt: WDR Presse und Information, Annette Metzinger Telefon 0221 220 7100, wdrpressedesk@wdr.de

WDR Chefredaktion, Friederike Hoffmann Telefon 0221 220 1800, friederike.hoffmann@wdr.de

 

© 2013 news aktuell
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: